Schufa Auskunft zur Absicherung

Hinter der Abkürzung Schufa verbirgt sich der Begriff Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung – die Institution ist daher gleichbedeutend für die Schufa Auskunft zur Absicherung für Gläubiger wie Versicherungsunternehmen, Bausparkassen oder Unternehmen wie Leasinggesellschaften und Versandhandel. Das Interesse derer an der Zahlungsfähigkeit ihrer Kunden ist maßgebend für die eigene Planungssicherheit, da es im Regelfall um größere Summen geht. Eine Schufa Auskunft zur Absicherung ist insbesondere auch für Banken von höchstem Interesse – sie benötigen Auskünfte über die Sicherheiten zukünftiger Kreditnehmer. Dabei wird zwischen sogenannten A- und B-Auskünften unterschieden. Anhand der A-Auskünfte wird festgesetzt, ob einem Kunden ein Girokonto zur Verfügung gestellt oder ein Kredit gewährt wird. Die B-Auskünfte zeigen den Gläubigern, wie verlässlich ein Kunde ist – beispielsweise, ob Verträge eingehalten oder regelmäßige Zahlungen wie Mieten oder Raten pünktlich und zuverlässig getätigt werden.

Schufa – das Scoring-Verfahren

Auch führt die Institution Schufa das sogenannte Scoring-Verfahren durch. Danach wird über jeden Bürger ein bestimmtes Punktezählverfahren geführt: Je geringer der Punktestand eines potentiellen Käufers ist, umso negativer ist seine Einstufung und demnach die Chance, eine gute finanzielle Einschätzung zu erhalten. Da Angaben über die Vermögensverhältnisse, den Familienstand oder die Berufstätigkeit eines Bürgers von der Schufa nicht erhoben oder dokumentiert werden dürfen, gibt auch das Score-Verfahren darüber keine Auskunft. Das bedeutet, dass Bürger, die vorher noch nie Probleme bezüglich ihrer finanziellen Bonität hatten, anhand des Score-Punktestandes dennoch schlechter eingestuft werden können. Für möglichst aussagekräftige Daten zur Einschätzung der Bürger sammelt die Schufa persönliche Angaben, wie den vollständigen Namen, Geburtstag und die Anschrift sowie über bereits abgeschlossene Verträge für Leasingfahrzeuge, Handys oder bestimmte Ratenzahlungsverträge. Welche Daten bei der Schufa gespeichert sind, können die Verbraucher jederzeit bei der Schufa selbst erfragen – auch müssen die Daten nach einer bestimmten Frist – im Falle der Eröffnung eines Girokontos nach einem Jahr – wieder gelöscht werden.

Web Empfehlungen

Traumbäder benötigen auch ein traumhaftes Design. Viele international bekannte Designer und Architekten haben bereits mit eigenen Badkollektionen Zeichen gesetzt. Mehr erfahren Sie unter www.baddesign.de

Link führt zu Pfister

Kachel- & Kaminöfen sind IN. Das hat u.a. auch mit den steigenden Energiekosten zu tun, aber auch mit der besonderen Atmos­phäre. Ein Kachelofen ist nicht nur eine Quelle der Gemütlichkeit, sondern auch ein hoch­wertiges Einrichtungsstück. Nähere Informa­tionen unter www.kachelofen-online.de

dachbaustoffe.de Shop

Link führt zu badewanne24.de