Prachtvolle Vorgärten und luxuriöse Einfahrten:
Den Eingangsbereich richtig gestalten

Haus mit Garage

Die Auffahrt zum Grundstück und der vordere Bereich des Gartens sind die ersten Eindrücke, die Besucher von Ihrem Zuhause bekommen. Ein schön gestalteter und gepflegter Außenbereich sollte deswegen nicht vernachlässigt werden.

Bei der Gestaltung dieses Bereiches kommt es immer auf die Kombination von ansprechender Optik und Funktionalität an. Schließlich werden die Wege zum und vom Haus weg tagtäglich benutzt und müssen einer gewissen Belastung standhalten.

Der richtige Bodenbelag für die Garageneinfahrt

Der Bodenbelag einer Einfahrt sollte robust und wetterbeständig sein. Außerdem gibt es ein harmonisches Gesamtbild, wenn er auch rein optisch zum Rest des Hauses passt.

Splitt oder Kies

Eine Auffahrt aus Splitt oder Kies ist schnell fertiggestellt und günstig. Die kleinen Steine sehen schöner aus als Asphalt, und um die Entwässerung muss man sich ebenfalls keine Gedanken machen (siehe www.frischer-windt.de) , da Regenwasser problemlos durch den Kies versickern kann. Der Nachteil dieses Bodenbelags ist, dass man in regelmäßigen Abständen Unkraut jäten muss und sich nach einiger Zeit Fahrspuren im Kies abzeichnen werden.

Natursteinplatten

Im Moment sehr beliebt sind Natursteinplatten. Es gibt sie in verschiedenen Farbabstufungen, so dass man sie individuell an den Stil des Hauses anpassen kann. Über einem Kiesbett verlegt, ist auch hier eine einfache Entwässerungstechnik gegeben. Dann hat man aber wieder das Problem, dass Unkraut an die Oberfläche kommt, das, wie bei www.ogv-riedenberg.de beschrieben wird, beseitigt werden muss. Um dies zu vermeiden, kann der Bodenbelag auf einem Zementmörtelbett verlegt werden. Bei dieser Variante müssen Sie allerdings den Bau von Entwässerungsrinnen mit einplanen.

Garage oder offener Carport

Damit Ihr Auto auch immer sicher und geschützt abgestellt werden kann, sollten Sie sich für eine Garage oder ein Carport entscheiden. Eine Garage bietet neben einem Stellplatz für das Auto noch weiteren Stauraum für Gartengeräte, Fahrräder und Werkzeug. Gerade wenn man ohne Keller gebaut hat, ist das wertvoller Platz. Für ein harmonisches Gesamtbild sollte auch das Garagentor in einem anspruchsvollen Design sein (siehe www.hoermann.de), das die Optik und Architektur des Hauses widerspiegelt.

Gartenzäune als Gestaltungselement und Sicherheitsmaßnahme

Haus mit Zaun

Ein Gartenzaun im Vorgarten fungiert in der Regel auch als klare Grundstücksgrenze zur Straße. Ein eingezäuntes Gebiet wird in der Regel nicht so leichtfertig betreten wie ein frei zugängliches Grundstück. Besonders wenn Kinder oder Haustiere im Garten spielen, dient ein Zaun als Schutz und Grenze zur Straße.

Akzente setzen mit Gartenbeleuchtung

Eine stimmungsvolle Beleuchtung des Vorgartens und des Eingangsbereiches setzt das Haus erstens schön in Szene und bietet zweites auch ausreichend Licht in der Nacht, um sicher zum Haus oder zum Auto zu gelangen.

Um Energie zu sparen, sollte man Bewegungsmelder installieren, damit sich die Lampen nur bei Bedarf einschalten und nicht die ganze Nacht über brennen. Darüber hinaus haben Bewegungsmelder den Vorteil, dass ungebetene Gäste nicht so einfach auf dem Grundstück herumschleichen können, ohne bemerkt zu werden.

Foto 1: © istock.com/gmnicholas, Foto 2: © istock.com/OlegAlbinsky

Web Empfehlungen

Traumbäder benötigen auch ein traumhaftes Design. Viele international bekannte Designer und Architekten haben bereits mit eigenen Badkollektionen Zeichen gesetzt. Mehr erfahren Sie unter www.baddesign.de

Link führt zu Pfister

Kachel- & Kaminöfen sind IN. Das hat u.a. auch mit den steigenden Energiekosten zu tun, aber auch mit der besonderen Atmos­phäre. Ein Kachelofen ist nicht nur eine Quelle der Gemütlichkeit, sondern auch ein hoch­wertiges Einrichtungsstück. Nähere Informa­tionen unter www.kachelofen-online.de

dachbaustoffe.de Shop

Link führt zu badewanne24.de